10 Fragen an Jörg Geibert
Foto 3 Brucke

1. Wie können Sie am besten entspannen?
Beim Radfahren in der Natur.

2. Was ist der schönste Fleck in Weimar?
Der Garten von Goethes Wohnhaus.

3. Ihre Gründe für einen Urlaub in Weimar?
Die Kultur und natürlich die Küche.

4. Was ist Ihre größte Schwäche?
Ich bin ein absoluter Frühaufsteher, auch am Wochenende. Das ist vor allem für meine Kinder eine Qual. Außerdem liebe ich gutes Essen mit gutem Wein. Vor allem Nudelgerichte haben es mir angetan.

5. Warum engagieren Sie sich in der Politik?
Weil es mir Spaß macht, unser Lebensumfeld mitzugestalten.

6. Was machen Sie in Ihrer Freizeit besonders gern?
Ich verbringe gerne mit Freunden einen schönen Abend und wenn ich Zeit habe, entdecke ich die unbekannten Flecken in Thüringen.

7. Ihr größter persönlicher Erfolg?
Unsere Familie.

8. Welche Personen sind Ihre größten Vorbilder.
Galileo Galilei, der auch gegen die Mehrheit seine Überzeugungen vertrat, sowie meine Großmutter, die mir beigebracht hat, mich für Schwächere einzusetzen.

9. Was ärgert Sie?
Intoleranz.

10. Was ist Ihr Lebensmotto?
Es mag ein jeder nach seiner Facon seelig werden. (Nach Friedrich dem Großen)